Finntango meets Wanderlust – Uusikuu, Claudia Brendler und der Blues der Finnen

Tango, da denkt man zu allererst an feurige, lateinamerikanische Rhythmen, eben an den Tango Argentino. Doch dass auch in Finnland leidenschaftlich Tango getanzt wird, wissen die Wenigsten. „Dabei ist die Melancholie die schönste Seite der Traurigkeit“, meint Uusikuu-Sängerin Laura Ryhänen. „Denn die Melancholie ist es, die dem Tango seine finnische Seele verleiht und ihn so von Tangoklängen in Argentinien oder Uruguay unterscheidet.“ Und bereits Aki Kaurismäki, der finnische Kultregisseur, brachte es einmal auf den Punkt: „Der Tango ist der Blues der Finnen.“ Und genauso ist es: In den hellen, lauen Sommernächten wird in Finnland überall die Tradition des Tangotanzen mit Tangomelodien in Moll zelebriert.

Weiterlesen  

Finnlands Geschichte vor und nach der Unabhängigkeit 1917

Die Republik Finnland wird in diesem Jahr stolze 100 Jahre alt. So ein runder Geburtstag muss gebührend gefeiert werden. Das dachte sich auch die Bezirksgruppe Wiesbaden des hessischen Landesverbandes der Deutsch-Finnischen Gesellschaft. Gemeinsam mit der Volkshochschule Wiesbaden fand anlässlich des finnischen Jubiläumsjahres am 26. April 2017 unter dem Motto „SUOMI 100 – Einhundert Jahre finnische Unabhängigkeit“ ein informativer, kulinarischer sowie gemütlicher Finnlandabend in der historischen Villa Schnitzler in Wiesbaden statt.

Weiterlesen  

Hyvää Itsenäisyyspäivää Suomi!!

In Finnland kommt am 6. Dezember nicht nur der Nikolaus. Für die Finnen hat dieser Tag eine viel größere Bedeutung. Die Finnen zelebrieren an diesem Tag ihre Unabhängigkeit. Denn von 1809 bis 1917 gehörte Finnland als autonomes Großfürstentum zu Russland und davor viele Jahrhunderte zum schwedischen Königreich.

Weiterlesen