Über mich

Inken von Finntastic
(FOTO: Finntastic) Moi, minä olen Inken. Und die beiden lustigen Kameraden sind Elchmaskottchen Janne-Oskari (links) und Finnlandelch Mika-Waltari (rechts).

Seid Herzlich Willkommen auf meinem Finnlandblog. Minun nimeni on Inken. Ich bin Finnlandexpertin und Bloggerin auf Finntastic. Schon seit Langem hat mich das Finnlandfieber gepackt und hält sich hartnäckig. Im Folgenden erfahrt ihr Näheres über mich und meine Finnland-Passion. 😉

Angefangen hat alles mit meiner Leidenschaft für die Musik der finnischen Metalband HIM Ende der 90er-Jahre. Ihr erinnert Euch sicher an den legendären Song „Join me in death“. Der Song war damals Teil des Soundtracks des Films „The 13th Floor“. Mit ihm haben die Finnrocker damals ihren Durchbruch in Deutschland und letztendlich auch im Musikbusiness geschafft. Leider hat die Band Ende 2017 ihre Auflösung bekannt gegeben und so war selbstverständlich das Abschlusskonzert in Köln ein Muss! Letztendlich hat sich aber an meiner Leidenschaft zu Finnland nichts geändert.

Mittlerweile hat sich aus meiner Leidenschaft für den finnischen Metal viel mehr eine Passion für das Land, die Kultur und Sprache entwickelt. Und ich habe entdeckt, dass ich tatsächlich eine finnische Seele habe. Viele finnische Eigenschaften habe ich bereits an mir entdeckt. Allen voran das „Sisu“, die Durchsetzungsstärke oder auch Robustheit in allen Lebenslagen, das Interesse an Kunst, Design, Kultur und Musik und die Naturverbundenheit.

Zudem gefällt mir die entspannte Lebensweise der Finnen. So sagt ein bekanntes finnisches Sprichwort: „Suomessa ei ole kiire“, was übersetzt so viel wie: „In Finnland gibt es keine Eile“ bedeutet.

Durch den intensiven Kontakt und das Auseinandersetzen mit der finnischen Kultur habe ich zudem die finnische Sprache für mich entdeckt. Seit fünf Jahren bin ich fleißig dabei, die Sprache zu erkunden und ich kann nur sagen, es macht immer noch Spaß! Erste Berührungspunkte mit dem Finnischen hatte ich übrigens durch den Song „Jykevää on Rakkaus“, den der Frontsänger von HIM, Ville Valo, damals zusammen mit der Band „The Agents“ in einem Side-Projekt neu aufgenommen hat.

Der Song ist im Original von Rauli Bading Somerjoki. Mir hat der Song und die Sprache so gut gefallen, dass ich wissen wollte, worum es in dem Song geht. So habe ich angefangen Finnisch zu lernen. Ich habe mir geschworen, den Song willst Du einmal übersetzen können. Und zwei Jahre später war es dann soweit, dem „Sisu“ sei Dank! 🙂

Mein Herz schlägt für Finnland

2011 ging es für mich nach meinem BWL-Studium für einen Auslandsaufenthalt nach Helsinki. Die beste Möglichkeit für mich, meine Finnischkenntnisse zu vertiefen, die ich mir zuvor zwei Jahre lang durch Sprachkurse am finnisch-ugrischen Seminar der Universität Göttingen angeeignet habe. Mittlerweile funktioniert der Small-Talk auf Finnisch schon ganz reibungslos und das Lesen und Schreiben sowieso.

Die Zeit im Land der tausend Seen war“ finntastisch“, ich habe viele Freundschaften geschlossen. Vielleicht verschlägt es mich in der Zukunft noch einmal beruflich in den hohen Norden. In der Zwischenzeit lasse ich es mir nicht nehmen, meine Urlaube im Land der tausend Seen zu verbringen. Mein letzter Urlaub ging natürlich in meine „zweite Heimat“ Helsinki sowie in den schwedisch-autonomen Teil von Finnland, auf die Ålandinseln. Neben Helsinki und Mariehamn habe ich in den letzten Jahren bereits viele schöne Ort wie Turku, Tampere, Porvoo oder Rovaniemi besucht.

Zudem interessiere ich mich sehr für die Kultur der Samen, der Urbevölkerung Lapplands, für Rentiere und Elche. Von Uwe Kunze von RENRAJDvualka habe ich ganz viel über die Kultur, Sprache und Lebensweise der Samen erfahren. Außerdem habe ich durch meinen Tag bei den Tundrarentieren im Tierpark Sababurg im März diesen Jahres ganz viel über die Rentierhaltung und das Wesen der Hirsche des Nordens gelernt und bin im Anschluss von Uwe mit dem Rentierführerschein ausgezeichnet worden.

Rentierführerschein
(FOTO: Finntastic) Mika- Waltari und Janne-Oskari gratulieren mir zum Rentierführerschein, der Auszeichnung, die man im Anschluss an die Rentiertour im Tierpark Sabburg erhält.

Ich wage es daher einfach einmal, mich als Finnlandexpertin bzw. -spezialistin zu bezeichnen. Mein Herz schlägt finnisch, rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag! Um diese Leidenschaft mit euch zu teilen, habe ich mich entschieden, diesen Blog über Finnland ins Leben zu rufen. Hier gibt es von nun an kontinuierlich spannende Blogeinträge über das schöne Suomi!

Ich wünsche euch viel Freude mit meinen Blogbeiträgen und freue mich selbstverständlich über zahlreiche Kommentare und Likes zu meinen Beiträgen, aber auch über konstruktives Feedback oder neue Finnlandkontakte.

Sydämelliset terveiset (Herzliche Grüße)

Inken von Finntastic


Lieblingszitat:

If you didn’t believe in progress, you couldn’t call yourself a modernist.   (Alvar Aalto, finnischer Architekt und Designer)