Adventskalender-Türchen Nr. 10 – Mystisches aus Sápmi

(FOTO: Finntastic) Kiitos an Uwe und Brigitte von Renrajavualka für das Zurverfügunstellen des Gewinns für Türchen Nur. 10
(FOTO: Finntastic) Kiitos an Uwe und Brigitte von Renrajavualka für das Zurverfügunstellen des Gewinns für Türchen Nur. 10

(Werbung)* Was sich wohl hinter Türchen Nr. 10 verbirgt? So viel kann ich verraten, es handelt sich um die Kultur der Samen und um samisches Kunsthandwerk…

Sápmi das Land der Samen, der Urbevölkerung Nordeuropas, erstreckt sich über Norwegen, Schweden, Finnland und die Kola-halbinsel in Russland. Viele der dort lebenden Samen (d.h. rund zehn Prozent) leben noch heute von der Rentierzucht. Noch heute ziehen sie mit der Rentierherde von den Sommer- zu den Winterweiden.

Zweimal im Jahr werden die Rentiere zusammengetrieben, im Frühjahr, um die Kälber zu zählen und zu markieren und im Herbst, um Rentiere für die alljährliche Schlachtung auszuwählen. Das Rentier wird dabei komplett verwertet. Aus dem Rentierfell werden warume Schuhe, Kleidung und Mützen genäht und aus dem Rentierhorn werden zum Beispiel Griffe für samische Rentiermesser sowie samischer Schmuck hergestellt.

Zu Besuch bei RENRAJD vualka
(FOTO: Finntastic) Auf den Spuren der Samen: Inken von Finntastic zu Besuch bei Brigitte (links) und RENRAJD-Uwe (rechts) im Lapplandlager des Tierparks Sababurg.

Zum Beispiel tolle Amulett aus Rentierhorn wie dieses schöne Exemplar,  ein Stück von einem Rentiergeweihende. Um den Hals getragen soll es „renlycka“ (Rentierglück) bringen und wird nach „uralter“ amischer Sitte an einem leuchtendgelben (in diesem Fall einem neongrünen) Band getragen, damit man es schnell wiederfindet, falls man es einmal im Schnee verliert.

Rentierhorn-Amulett
(FOTO: RENRAJDvualka) Gewinnt einen samischen Glücksbringer aus Rentierhorn!

Ihr möchtet ein samisches Schmuckstück aus Rentierhorn von RENRAJDvualka gewinnen? Dann macht mit beim Adventskalender-Quiz, beantwortet die folgenden Fragen zu Türchen Nr. 10 und gewinnt mit etwas Gück ein handgemachtes Rentierhorn-Amulett:

Frage 1:
Was bedeutet Renrajd vualka übersetzt ins Deutsche?

Frage 2:
Was wisst ihr bereits über die Kultur der Samen?

So könnt ihr gewinnen:

  • Schickt eure Antwort zu Frage 1 an info@finntastic.de! (Hinweis: Die Lösung findet ihr hier.)
  • Postet eure individuelle Antwort zu Frage 2 in einen Kommentar unter diesen Blogpost!

Mehr über die Kultur der Samen könnt ihr übrigens auch bei Uwe und Brigitte Kunze von RENRAJDvualka im Lapplandlager des Tierparks Sababurg erfahren. Die beiden haben samische Verwandschaft in Schweden und bieten ganz unterschiedliche Veranstaltungen zu Samikultur und Rentieren an, z.B. Lappland-Nachmittage mit nordischen Geschichten im samischen Lavvu am Lagerfeuer, Rentierlasso-Werfen und Informationen zur Samikultur sowie geführte Rentiertouren durch den Reinhardswald.

Wer Interesse hat, sollte sich rechtzeitig anmelden, denn die Events sind so beliebt, dass sie recht schnell zu Beginn der neuen Saison ausgebucht sind. Auf Wunsch können aber auch separate Termine ausgemacht werden. Die öffentlichen Veranstaltungen für 2019 findet ihr hier.

Und wenn ihr Lust habt, es gibt auf meinem Blog auch zwei tolle  Artikel zum Lapplandlager: „Renraja vualka – Samikultur in Nordhessen erleben“ oder „Rentier-Einmaleins im Reinhardswald“.

Viel Glück beim Gewinnspiel wünscht euch
Inken


* Dieser Blogpost ist eine Kooperation mit Uwe und Brigitte von RENRAJDvualka. Alle Informationen dazu, was sich hinter dem Begriff  „Werbung“ verbirgt, erfährst Du unter Media Kit und Kooperationen.

Kiitos an Uwe und Brigitte von RENRAJDvualka für das Sponsoring des Rentierhorn-Amuletts!


Teilnahmebedingungen, Gewinnspielrichtlinien und Datenschutz

Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist zu den im Folgenden aufgeführten Teilnahmebedingungen und Gewinnspielrichtlinien möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese ausdrücklich an. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten einzelne Teilnahmebedingungen und/oder Gewinnspielrichtlinien ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Richtlinien hiervon unberührt.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt ist jede volljährige Person ab 18 Jahren mit Hauptwohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, einem anderen Land der Europäischen Union sowie der folgenden Länder: Fürstentum Lichtenstein, Norwegen, Island, Großbritannien und der Schweiz.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist für alle Teilnehmer kostenlos und ausschließlich online über diesen Gewinnspielpost (Adventskalendertürchen Nr. 10) auf www.finntastic.de möglich. Den Teilnehmern entstehen keine Zusatzkosten (auch nicht für den Postversand).

Jede Person darf nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Die mehrfache Teilnahme z.B. mit unterschiedlichen Namens-Profilen bzw. E-Mail-Adressen ist nicht zulässig und führt bei Bekanntwerden automatisch zum Ausschluss vom Gewinnspiel.

Gewinn

Um am Gewinnspiel von Adventskalender-Türchen Nr. 10 teilzunehmen, müssen die Teilnehmer die beiden folgenden Fragen beantworten:

Frage 1:
Was bedeutet Renrajd vualka übersetzt ins Deutsche?

Frage 2:
Was wisst ihr bereits über die Kultur der Samen?

Und die richtige Lösung zu Frage 1 an info@finntastic.de schicken sowie die individuelle Antwort zu Frage 2 unter diesen Blogpost posten.

Unter allen Teilnehmern, die die richtige Antwort zu Frage 1 an info@finntastic.de geschickt und eine individuelle Antwort zu Frage 2 unter diesen Blogpost gepostet haben, wird 1 x ein handgemachtes Rentierhorn-Amulett verlost, das Uwe und Brigitte Kunze von RENRAJDvualka zur Verfügung gestellt haben.

Sachgewinne werden nicht bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Gewinne können nicht auf Dritte übertragen werden. Auf den Gewinn gibt es keinen Gewähr- oder Garantieanspruch. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gewinnspielablauf

Das Gewinnspiel läuft ab 10.12.2018 bis 3. Januar 2019 ausschließlich auf www.finntastic.de. Teilnahmeschluss ist der 3. Januar 2019 um 23:59 Uhr. Danach eingesandte Lösungen und gepostete Kommentare zählen nicht mehr für diese Verlosung.

Die Ermittlung der Teilnahmeberechtigung sowie die Preisauslosung dieses Adventskalendertürchen findet zwischen dem 4. und 6. Januar 2018 statt. Unter allen Teilnehmern des Gewinnspiels zu Adventskalender-Türchen Nr. 10 wird 1 x ein handgemachtes Rentierhorn-Amulett von RENRAJDvualka verlost. Bei der Gewinnauslosung entscheidet das Los unter Gewährleistung des Zufallsprinzips. Der Gewinner wird via Email benachrichtigt. Das Angeben einer funktionstüchtigen Emailadresse beim Abgeben des Kommentars ist daher zwingend erforderlich.

Im Gewinnfall benötigt Finntastic für das Versenden des Gewinns später den richtigen Vor- und Nachnamen und die Anschrift des Gewinners. Sollten sich der Gewinner nicht innerhalb von sieben Tagen nach der Benachrichtigung per E-Mail zurückmelden, verfällt der Anspruch auf den Gewinn und es wird ein neuer Gewinner ausgelost.

Der Gewinner erklärt sich damit einverstanden, dass im Falle eines Gewinns sein Vor- und Nachname bzw. Nickname in diesem Gewinnspielpost auf www.finntastic.de sowie auf den Social Media Kanälen von Finntastic (facebook, Instagram, Twitter, Pinterest)  dauerhaft veröffentlicht wird.

Ausschluss von Teilnehmern

Finntastic behält sich vor Teilnehmer/-innen von der Teilnahme auszuschließen und zu löschen, wenn diese die Aufgabe verfehlen oder gegen die Teilnahmebedingungen bzw. Gewinnspielrichtlinien verstoßen. Teilnehmer/innen, die die Verlosung manipulieren (z.B. durch die Teilnahme mittels mehrerer Emailadressen bzw. Namensprofile) können bei Bekanntwerden von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen werden. Beim Bekanntwerden einer Manipulation können Gewinne sogar nachträglich aberkannt sowie bereits ausgelieferte Gewinne zurückgefordert werden. Der Missbrauch von fremden Namen führt grundsätzlich zum Ausschluss vom Gewinnspiel.

Abbruch/Aussetzen des Gewinnspiels

Finntastic behält sich vor, bei Kenntnis von Manipulationen oder wenn eine ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels nicht mehr sichergestellt ist, das Gewinnspiel abzubrechen bzw. zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere beim Ausfall von Hard- oder Software, Programmfehlern oder nicht autorisierten Eingriffen von Dritten (z.B. Computerviren) oder wenn rechtliche Probleme vorliegen.

Datenschutz

Soweit im Rahmen der Aktion personenbezogene Daten von Teilnehmern erfasst werden (z.B. Vorname, Nachname oder Nickname, Anschrift, Emailadresse), werden diese von Finntastic ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt. Außer an Uwe und Brigitte von RENRAJD vualka zwecks Gewinnversand werden sonst keine Daten an Dritte weitergegeben.

Der Gewinner erklärt sich damit einverstanden, dass im Falle eines Gewinns sein Vor- und Nachname bzw. Nickname dauerhaft auf www.finntastic.de sowie auf den Social Media Kanälen von Finntastic (facebook, Instagram, Twitter, Pinterest) veröffentlicht wird.

Eine Teilnahme am Gewinnspiel führt nicht zum Bestellen des Finntastic Newsletters. Wer den Newsletter abonnieren möchte, muss dies separat über das Newsletter-Formular auf www.finntastic.de machen.

Disclaimer

Das Gewinnspiel zu Adventskalender-Türchen Nr. 10 ist eine private Verlosung und wird ausschließich von der Seitenbetreiberin von www.finntastic.de veranstaltet. Der Gewinn (1 x ein handgefertigtes Rentierhorn-Amulett) wurde der Veranstalterin von Uwe und Brigitte Kunze von RENRAJDvualka zur Verfügung gestellt. Das Gewinnspiel steht sonst in keiner Verbindung zu anderen Unternehmen oder Personen und auch nicht zu Social Media Kanälen wie facebook oder Instagram.

Empfängerin der von den Teilnehmern bereitgestellten Daten und Informationen und damit Ansprechpartner und Verantwortliche ist einzig und allein die Seitenbetreiberin von www.finntastic.de. Sämtliche Fragen, Kommentare oder Beschwerden zum Gewinnspiel sind deshalb an info@finntastic.de zu richten.

Haftungsausschluss

Die Veranstalterin des Gewinnspiels, d.h. die Seitenbetreiberin von www.finntastic.de haftet nicht für mittelbare oder unmittelbare Schäden, die sich aus der Teilnahme an der Aktion oder der Nichterreichbarkeit des Internet-Servers ergeben, es sei denn, diese sind auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln zurückzuführen, welches von der Veranstalterin zu vertreten ist. Der Rechtsweg ist somit ausgeschlossen.

11 Kommentare zu “Adventskalender-Türchen Nr. 10 – Mystisches aus Sápmi

  1. Christian sagte:

    Ich weiß da leider nicht so viel drüber aber ich weiß, dass da einige von Rentierzüchter sind und sie wohl in vier Ländern (Norwegen, Schweden, Finnland und Russland) leben.

  2. Fabienne sagte:

    Mir sind vor allem die farbigen Trachten und der Joik-Gesang präsent. Aber auch, dass sie ihre freilebenden Rentiere einmal im Jahr zusammentreiben und zählen. Zur Wiedererkennung der Rentiere, werden diesen Zeichen in die Ohren geschnitzt. So hat jeder Same sein ganz bestimmtes Zeichen, damit er seine Tiere wieder erkennt. Doch frage einen Samen bloss nie, wie viele Rentiere er denn nun hat. Das ist, als würde man ihn nach seinem Kontostand fragen…

  3. Rebecca Tonn sagte:

    Ich weiß zwar noch nicht viel über die Kultur der Samen, aber ich kenne den Joik-Gesang der Samen, worin sie unter anderem über die Natur singen.

  4. Karin sagte:

    Ich hab mich vor Jahren auf einem Weihnachtsmarkt in ein Sami-Armband verguckt. Dieser schöne Schmuck hat mich bis heute nicht mehr losgelassen. Ich trage eigentlich immer eins und weiß diese besondere Arbeit sehr zu schätzen.
    Mir gefallen die Trachten und diese tollen großen Broschen. Ich mag diesen speziellen Gesang, besonders die Musik von Sofia Jannok. Und mir gefällt die Vorstellung, dass sich diese riesigen Rentierherden fast das ganze Jahr frei bewegen können.

  5. Manuela sagte:

    Die Samen sind ursprünglich ein Nomadenvolk, das jedoch mit der Zeit sesshaft geworden ist. Nachwievor sind sie jedoch Rentierhirten mit riesigen Rentierherden, die sich in der Tundra weitgehend frei bewegen dürfen.
    Im Gegensatz zu den meisten europäischen Völkern leben sie – abgesehen von Motoschlitten – im Einklang mit der Natur, weswegen der Erde mehr solcher Urvölker sicherlich guttun würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.