Little Finland – Finnisches Flair in Quedlinburg

(FOTO: Finntastic) Mari Raatikainen von Little Finland sorgt in Quedlinburgs historischer Altstadt für finnisches Flair.
(FOTO: Finntastic) Mari Raatikainen von Little Finland sorgt in Quedlinburgs historischer Altstadt für finnisches Flair.

(WERBUNG)* Quedlinburg am Harz, da denkt man zunächst an die tausend Jahre alte Stiftskirche, die auf dem Schlossberg über der Stadt thront. An verwinkelte, malerische Gassen und historische Fachwerkhäuser, denn die Stadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seit dem Sommer 2017 gibt es auch finnisches Flair in der historischen Stadt an der Bode nördlich des Harzes.

Im kleinen gemütlichen Finnland-Shop „Little Finland“ in der Bockstraße 7 bietet Mari Raatikainen ein vielfältiges Sortiment an skandinavischen und vor allem finnischen Produkten sowie Design an. Sie hat mich eingeladen, sie und ihren kleinen Laden kennenzulernen und so habe ich sie vor ein paar Wochen in Sachsen-Anhalt besucht, um mehr über ihre Leidenschaft und Verbindung zu Finnland zu erfahren.


Little Finland
(FOTO: Finntastic) Der schöne Finnlandladen „Little Finland“ in der Quedlinburger Fußgängerzone.

Bereits die Lage ist traumhaft: Direkt am Anfang der historischen Innenstadt von Quedlinburg, untergebracht in einem wunderschönen Fachwerkgebäude, liegt das kleine Finnlandgeschäft. Die Schaufenster von „Little Finland“ sind liebevoll nordisch dekoriert. Finnisches Design sowie lustige Holzwichtel mit roten Zipfelmützen und kuschelige Elche machen neugierig auf einen Besuch. Ich betreten den gemütlichen Laden. Herzlichst werde ich von Inhaberin Mari Raatikainen mit einem freundlichen „Tervetuloa“ begrüßt. Gastfreundschaftlich reicht sie mir eine Tasse finnischen Glögi. Die Einladung nehme ich gerne an, denn der finnische Glühwein schmeckt finntastisch und ist ohne Alkohol. Es spielt also keine Rolle, dass ich mit dem Auto angereist bin. Das Parken ist übrigens in Quedlinburgs Innenstadt überall problemlos möglich.

Elch-Hakenbörd mit Holzschmuck aus Finnland
(FOTO: Finntastic) Natürlich gibt es bei Little Finland auch  Elchdeko und tollen Holzschmuck aus Finnland.

Mari trägt einen kuscheligen roten Wollpulli und eine bunte Mütze auf dem Kopf. Sie erklärt mir auf Deutsch mit einem sympathisch- finnischen Akzent, dass es sich dabei um eine Kopfbedeckung der Samen, der Urbevölkerung Lapplands handelt. Natürlich kein Original, aber Mari meint, sie gefällt ihr einfach so gut. Und ich finde auch, sie passt perfekt zu ihrem Outfit und ihrem kleinen Finnland-Shop. Denn hier ist alles persönlich und es ist sofort klar: hier ist jemand mit ganz viel Leidenschaft zu Finnland am Werk.

Ausgewählte Produkte aus Finnland und dem hohen Norden

Ausgestattet ist der gemütliche Shop mit robusten, aber dennoch elgant wirkenden, weißen Holzregalen. Ganz mein Geschmack, denn ich habe mir erst vor kurzem selbst so schönes Regal zugelegt. In Maris Laden ist alles liebevoll dekoriert und sortiert. Es gibt kuschelige Plüschelche, warme Rentierfelle, lustige Muuminsocken, bunte Mützen mit Reflektoren und ganz viel finnisches Design von Pentik. Süße Wichtel in Form von Kerzen und Holzwichtel mit roten Zipfelmützchen lächeln mich aus kleinen Wichteltüren aus Holz an.

Wichtelkerzen
(FOTO: Finntastic) Lustige Wichtel wohin das Auge reicht! Aber Little Finland hat noch viel mehr finnische Produkte im Angebot.

Ein Regal ist bestückt mit finnischen Lebensmitteln: Es gibt Fazerschokolade diverser Sorten, wie Salmiakki oder Geisha, handgemachte finnische Schokoladen von Mokkapuu, dutzende finnische Tee- und Honigsorten aus Finnland, finnischen Auran Senappi (Senf) und getrocknete Beeren aus Finnland. Ein anderes Regal beherbergt ganz viele tolle Sauna- und Naturkosmetikprodukte aus dem Norden, sogar original getrocknete Birkenzweige (Vihta und Vasta) aus Lappland hat Mari im Angebot und natürlich finnischen Saunaaufguss (Löyly) z.B. von Anumati Naturals. Und natürlich gibt es auch finnische Outdoor-Produkte, wie eine innovative Axt von Leveraxe zum Holzhacken, äußerst wichtig, wenn man es im Mökki, dem finnischen Sommerhäuschen, auch im Winter kuschelig warm haben möchte, klärt mich Mari auf. Jetzt bin ich wirklich richtig neugierig und die Fragen an Mari sprudeln nur so aus mir heraus. Was Sie mir alles über sich und ihre Verbindung zu Finnland verraten hat, erfahrt ihr im folgenden Interview.

 


Mari Raatikainen von Little Finland im Interview – Ein Shop mit ganz viel Liebe zu Finnland

Inken auf Besuch bei Mari von Little Finland
(FOTO: Finntastic) Inken von Finntastic auf Besuch bei Mari Raatikainen von Little Finland.
Finntastic:
Hallo Mari, einen wirklich gemütlichen Laden hast Du hier, in einer echt tollen Lage. Direkt am Anfang der schönen Fußgängerzone zur historischen Altstadt von Quedlinburg. Wie gefällt es Dir hier und wie kamst Du nach Deutschland? Dem Namen nach zu urteilen, scheinst Du gebürtig aus Finnland zu stammen.

Mari:
Hallo Inken, freut mich sehr, dass Du da bist. Stimmt, ich bin Finnin und in der Universitätsstadt Jyväskylä, in Mittelfinnland, geboren und aufgewachsen. Diese liegt ungefähr 270 Kilometer nördlich von Helsinki. Eigentlich war alles purer Zufall. Studiert habe ich zunächst Politikwissenschaften an der Universität Helsinki und zwischendurch auch in Wales. Die letzten sechs Jahre habe ich bei der Stadt Kerava gearbeitet und war dort für die Betreuung von EU-Projekten als Educational Planner zuständig. Auf einer Projektreise nach Aschersleben, der Partnerstadt von Kerava, haben wir mit unseren Kollegen auch einen Abstecher zur historischen Schlossweihnacht nach Blankenburg gemacht.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt im Innenhof von Schloss Blankenburg, findet immer am ersten Adventswochenende statt und ist wirklich zauberhaft. Dort bin ich ganz zufällig mit einem netten, deutschen Ingenieur ins Gespräch gekommen…Ich glaube es war Liebe auf den ersten Blick. Heute wohnen Dirk und ich mit unserer Labradorhündin Emma in einem gemütlichen Fachwerkhäuschen im benachbarten Blankenburg. 🙂 Ich habe mich gut eingelebt und die Gegend rund um Quedlinburg ist wirklich wunderschön. Der Harz ist nicht weit und Du kannst dort im Sommer, aber auch im Winter richtig toll Wandern. Und wenn einmal Schnee liegt, dann ist es dort fast wie in Finnland und Du kannst super Ski fahren.

Mari und Dirk
(FOTO: Mari Raatikainen) Auf der Schlossweihnacht in Blankenburg haben sich Mari und Dirk kennengelernt.
Finntastic:
Was für eine schöne Geschichte! Ich habe es schon vermutet, dass es Dich bestimmt der Liebe wegen nach Deutschland verschlagen hat. Hast Du manchmal trotzdem Heimweh nach Finnland? Was vermisst Du besonders? Bestimmt auch Deine Familie?

Mari:
Oh ja, ich habe schon sehr oft Heimweh nach Finnland. Mein Papa wohnt in Suonenjoki und meine beiden Brüder in Lahti bzw. Kuopio. Ich würde sie gerne viel öfters sehen. Aber durch die Eröffnung meines Finnlandgeschäfts und mein Fernstudium, das ich an der Universität von Jyväskylä absolvierte, war in der letzter Zeit so viel zu tun, dass der letzte Familienbesuch tatsächlich schon ein Weilchen her ist. Aber ich vermisse meine Familie sehr und werde sie auch ganz bald wieder besuchen.

Finntastic:
Fernstudium in Jyväskylä? Das klingt spannend. Ist bestimmt auch anstrengend so neben dem Ladengeschäft. Was ist denn Dein Studienschwerpunkt?

Mari:
Zunächst habe ich Pädagogik für Erwachsene im Fernlehrgang an der Universität Jyväskylä studiert. Als sich der Businessplan konkretisierte, habe ich das Fach gewechselt und am „finnischen Entrepreneurship College“ (Suomen yrittäjäopisto) eine Berufsqualifikation für Unternehmer begonnen. Für das Ladengeschäft ist es gut, wenn Du Dich auch gut in Businessmanagement auskennst.

Finntastic:
Ich war bislang noch nicht in Jyväskylä. Allerdings steht die Stadt auch schon auf meiner Reiseliste für die nächsten Jahre. Hast Du eine Empfehlung, was ich mir da unbedingt ansehen sollte? Oder einen Tipp für ein spannendes Outdoorerlebnis? Ich habe gehört, dass es in der Nähe einen großen See den Päijänne gibt…

Mari:
Genau, wer nach Jyväskylä reist, der sollte es sich nicht entgehen lassen, auf dem Päijänne eine Tour mit dem Paddelboot zu machen. Dort kannst Du im Sommer natürlich auch toll Wasserskifahren. Ebenso lohnt sich ein Besuch im Alvar Aalto-Museum, das dem berühmten finnischen Architekten Alvar Aalto gewidmet ist. Er hat zum Beispiel das Finlandia-Talo in Helsinki entworfen und übrigens auch die Stadtbibliothek in Wolfsburg. Nicht weit entfernt vom Stadtzentrum von Jyväskylä, auf dem bewaldeten Höhenzug „Harju“ befindet sich ein Aussichtsturm, ein Panoramarestaurant und ein Naturkundemuseum, das Keski-Suomi Luontomuseo. Der Eintritt für Aussichtsturm sowie Museum ist übrigens frei und vom Aussichtsturm aus hast Du einen fantastischen Blick auf Jyväskylä und die gesamte Umgebung. Einfach wunderbar!

Finntastic:
Und wie kommt es, dass Du so perfekt Deutsch sprichst?

Mari:
Vielen lieben Dank für das Kompliment, liebe Inken. Mein Deutsch ist noch nicht perfekt, aber schön, dass Du mich schon so gut verstehst. Angefangen habe ich mit Deutschkursen an der VHS in Werningerode. Mein Freund Dirk und ich sprechen meistens eine Mischung aus Deutsch und Englisch, ich glaube „Denglisch“ ist der richtig Begriff dafür (lacht) und durch den ständigen Kontakt zu Kunden verbessert sich mein Deutsch ganz von alleine. Außerdem habe ich hier vor Ort mittlerweile viele Freunde, mit denen ich mich natürlich auch in Deutsch unterhalte. Sprechen ist einfach die beste Methode, um eine Sprache und natürlich auch, um die Kultur kennenzulernen.

Finntastic:
Finnisch, Deutsch und Englisch zu beherrschen, ist sicherlich auch für die Geschäftskontakte von Vorteil. Wie gefällt es Dir denn in Deutschland und kannst Du deutliche Unterschiede zwischen deutscher und finnischer Mentalität erkennen?

Mari:
Es war eigentlich ganz einfach sich an Deutschland anzupassen, denn Deutschland ist mittlerweile zu meiner zweiter Heimat geworden! Die Kultur und die Menschen, besonders hier in Mitteldeutschland sind Finnland sehr ähnlich. Und die Harzwälder ähneln den finnischen Wäldern meiner Heimat, nur dass es hier im Sommer nicht so viele Mücken gibt (lacht).

Finntastic:
Das kommt darauf an, bei meinen Eltern im Harzvorland bei Göttingen, haben wir auch des öfteren Sommer mit recht vielen Plagegeistern gehabt. Aber es stimmt, so viele wie in Finnland sind es sicher nicht. 😉 Wie ich auf Deinen Fotos auf Instagram entdeckt habe, ist eure Hündin Emma sozusagen das heimlich Little Finland Maskottchen und ist auch öfters mit im Laden dabei. Hört sie denn auch auf finnische Kommandos?

Mari:
Emma ist dreisprachig, sie versteht Kommandos in Englisch, Deutsch und Finnisch. Sie ist eine wirklich intelligente Hündin. Wir haben sie sehr ins Herz geschlossen und möchten sie nicht mehr missen.

Emma
(FOTO: Finntastic) Labradorhündin Emma beim Spaziergang im Schnee.
Finntastic:
Sie schaut auch sehr lieb aus. Aber jetzt musst Du mir unbedingt erzählen, wie ihr auf die Idee mit dem Finnland-Shop in Quedlinburg gekommen seid? Gibt es viele Finnen in Quedlinburg und der Umgebung?

Mari:
Ob es in Quedlinburg direkt noch weitere Finnen gibt, weiß ich gar nicht, aber ich kenne ein paar Finnen aus der näheren Umgebung. Auch ist es immer wieder eine wundervolle Überraschung, wenn ein Kunde in meinen Laden kommt und mich mit einem klaren, finnischen „Hyvää Päivää“ begrüßt.

Die eigentliche Idee zur Gründung unseres „Kleinen Finnland Imperiums“ kam nach dem Besuch einiger Weihnachtsmärkte in der Region. Uns war aufgefallen, dass es in Deutschland sehr wenig finnisches Design z.B. von Pentik oder anderen Herstellern wie Marimekko, Iittala oder Finlayson zu kaufen gibt. Allerdings fanden wir heraus, dass es in ganz Deutschland viele finnische Weihnachtsmärkte gibt, die z.B. finnischen Honig oder Holz- und Rentierprodukte sowie Fazersüßigkeiten anbieten und viele Deutsche anscheinend skandinavische Produkte lieben.

So kam uns die Überlegung, dass ein Finnland-Shop Potenzial haben müsste. Vor allem, wenn man ihn mit einem Online-Shop kombiniert und seinen Kunden ein breites Sortiment anbieten kann, wird das bestimmt gut angenommen. Little Finland ist somit der erste Finland-Shop in ganz Sachsen-Anhalt.

Finntastic:
Wie es scheint, hattet ihr Recht mit eurer Idee. Und ich muss sagen, der Mix eures Ladensortiments gefällt mir richtig gut. Besonders toll finde ich, dass ihr finnisches Design von Pentik habt. Das Kissen mit dem Rentier habe ich mir damals in Helsinki in Arabia gekauft. Als ich zu Hause war, habe ich mich geärgert, dass ich mir nicht noch eins oder eines der anderen Kissen mit Tiermotiv mitgenommen habe. Aber jetzt weiß ich ja, wo ich es herbekomme, ohne nach Finnland reisen zu müssen! 🙂
Rentierkissen von Pentik
(FOTO: Finntastic) Die finnische Designmarke Pentik bietet viele schöne Indoor-Accessoires, so wie dieses tolle Rentierkissen.

Mari:
Die Sachen von Pentik gefallen uns auch richtig gut, deshalb haben wir sie auch in unserer Sortiment aufgenommen. Die Produkte von Pentik sind zeitlos elegant und von hoher Qualität. Pentik-Geschirr wird in der weltweit größten Keramikfabrik in Posio (Finnland) hergestellt. Wir haben von Pentik auch tolle Tassen, Wolldecken, Servietten oder Kerzenständer aus Metall in Rentierform im Angebot. Besonders schön ist auch der Holzschmuck aus Finnland, den wir von vielen kleinen Herstellern beziehen.

Finntastic:
Den habe ich auch schon entdeckt. Wie ich sehe gibt es da Holzohrringe, die sehen aus, wie kleine Mökkis! Wie süß! Und auch eure Wichteltüren oder -kerzen, gefallen mir richtig gut.

Mari:
Von den Mökki-Orringen trage ich auch gerade welche. Die sind auch mein persönlicher Favorit! 🙂 Die Wichteltüren sind echte Handarbeit, genauso wie die Wichtelkerzen. Erja Mäki von Riihipaja hat sie extra für unseren Shop designt. Ansonsten haben wir noch ganz viele Muminprodukte im Angebot, z.B. Muminsocken, -mützen und -schals aber auch Plüschelche und natürlich kuschelige Rentierfelle.

Besonders gefragt sind auch die Rentierchips sowie die Fisch- oder Rentierschokolade von Taiga Chocolate. Ich hätte Dir gerne welche zum Probieren angeboten aber beides ist gerade komplett ausverkauft. Dafür kannst du den Honig mit Salmiak und Minze testen.

Zum Hauptinhalt springen Zur Werkzeugleiste springen Über WordPress Finntastic 21 Plugin-Aktualisierung, 1 Theme-Aktualisierung 00 Kommentare warten auf Freischaltung Neu Beitrag ansehen SEO Guter SEO-Wert Galerie Veranstaltungen DB optimieren (1 Klick) Willkommen, Finntastic Abmelden Beitrag bearbeiten Erstellen This theme recommends the following plugins: Anti-Spam, Breadcrumb NavXT, Instagram Slider Widget, Page Builder by SiteOrigin, Photo Gallery by Supsystic, Recent Posts Widget Extended, SiteOrigin CSS and WooCommerce. Begin installing plugins | Dismiss this notice Beitrag aktualisiert. Beitrag ansehen Titel hier eingeben Permalink: https://finntastic.de/little-finland-f…r-in-quedlinburg/ ‎ Diashow hinzufügenAdd Gallery p Wortanzahl: 2563 Entwurf wurde um 19:39:50 Uhr gespeichert. Zuletzt geändert von Finntastic am 4. Februar 2018 um 17:18 Uhr Vorschau (Link öffnet in neuem Tab/Fenster) Status: Privat veröffentlicht Sichtbarkeit: Privat Bearbeiten Sichtbarkeit ändern Revisionen: 8 Anzeigen Revisionen durchsuchen Veröffentlicht am: 4. Feb 2018 @ 15:17 Bearbeiten Datum und Uhrzeit ändern Lesbarkeit: Gut SEO: Gut In Papierkorb legen Alle Kategorien Häufig genutzt Finnlandprodukte Kulinarisches Kultur, Kunst & Design (Primär Kategorie) Primär Land & Leute Allgemein Elche Finnische Filme Finnische Geschichte Finnische Ohrwürmer Für Leseratten Gewinnspiel Helsinki Natur pur Lappland Skurriles Städte + Neue Kategorie erstellen Neues Schlagwort erstellen Schlagwörter durch Kommas trennen. Finnische Produkte Finnisches Design Little Finland Mari Raatikainen Quedlinburg Marit Raatikainen - Little Finland Bild zum Bearbeiten oder Ändern anklicken. Beitragsbild entfernen Set header image Use tags around heading text and tags around body text. Entscheide dich für Premium Optimierung der Inhalte Guter SEO-WertSocialErweitert Lesbarkeit Gut Keyword: Little Finland Guter SEO-Wert Snippet Vorschau Du kannst auf jedes Element in der Vorschau klicken, um zum Snippet-Editor zu springen. SEO-Titel-Vorschau: Little Finland – Finnisches Flair in Quedlinburg – Finntastic Titel-Vorschau: https://finntastic.de/little-finland-finnisches-flair-in-quedlinburg/ Meta-Beschreibungs-Vorschau: Finnisches Flair gibt es seit Sommer 2017 auch in der historischen Altstadt von Quedlinburg, denn dort betreibt die Finnin Mari Raatikainen ihren gemütlichen, kleinen Finnland-Shop "Little Finland". Im Angebot natürlich tolle Produkte aus Finnland wie Fazerschokoloade, aber auch finnisches Design, z.B. von Pentik. Fokus-Keyword Eingabe des Fokus-Schlüsselworts Dieser Beitrag ist Cornerstone Content Analyse Das Fokus-Keyword scheint im ersten Absatz des Textes nicht vorzukommen. Stelle umgehend sicher, dass das Thema klar ist. Die Keyword-Dichte beträgt 0.4%, was ein wenig niedrig ist. Das Fokus-Keyword wurde 11 mal gefunden. Du verlinkst mit einem Fokus-Keyword zu einer externen Seite, mit dem du selber mit dieser Seite gute Suchmaschinenergebnisse erzielen willst. Du solltest den Linktext ändern, wenn du diese Seite wirklich optimieren willst. Es gibt keine internen Links auf dieser Seite. Überlege dir, geeignete hinzuzufügen. Die Titelform dieser Seite ist etwas lang. Erwäge, sie ein wenig zu kürzen. Auszug Auszüge sind optionale, von Hand erstellte Zusammenfassungen deiner Inhalte, die in deinem Theme verwendet werden können. Erfahre mehr über manuelle Auszüge. Sende Trackbacks an: Mehrere URLs durch Leerzeichen trennen Trackbacks sind eine Möglichkeit, Blog-Systeme zu informieren, dass du diese verlinkt hast. Wenn zu anderen WordPress-Websites verlinkt wird, werden diese automatisch mittels Pingbacks informiert, es sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Name Wert Schlüssel Wert 0 Schlüssel Wert Schlüssel Wert Schlüssel Wert Schlüssel Wert same Schlüssel Wert Ein neues benutzerdefiniertes Feld hinzufügen: Name Wert Neu eingeben Benutzerdefinierte Felder können verwendet werden, um zusätzliche Metadaten zu einem Beitrag hinzuzufügen, die dann in deinem Theme verwendet werden können. Kommentar hinzufügen Bisher keine Kommentare. Autor Finntastic vor 1 Minute (4. Februar 2018 @ 17:18:28) Finntastic vor 1 Minute (4. Februar 2018 @ 17:18:06) [Automatische Speicherung] Finntastic vor 18 Minuten (4. Februar 2018 @ 17:00:23) Finntastic vor 49 Minuten (4. Februar 2018 @ 16:29:36) Finntastic vor 1 Stunde (4. Februar 2018 @ 16:14:27) Finntastic vor 1 Stunde (4. Februar 2018 @ 16:06:41) Finntastic vor 1 Stunde (4. Februar 2018 @ 15:49:11) Finntastic vor 2 Stunden (4. Februar 2018 @ 15:17:56) Danke für dein Vertrauen in WordPress. Version 4.9.2 Medien hinzufügen Details einblenden Nach Typ filtern Nach Datum filtern Filtern nach Media Category Medien suchen Anhang-Details fischshoki.jpg 4. Februar 2018 624 KB 1200 × 953 Bild bearbeiten URL Titel Beschriftung Alternativtext Beschreibung Erforderliche Felder sind mit * markiert. Media Categories Blogfotos 2018 Blogfotos_2016 Blogfotos_2017 Finntastic Banner Finntastic_Maskottchen Finntastische Gewinnspiele Footer Fotos Liebeserklärung Finnland Logo Finntastic Porträtbilder Finntastic Datei ersetzen Eine neue Datei hochladen Eine neue Datei hochladen, die die aktuelle ersetzen soll. Ajax Thumbnail Rebuild Anzeige-Einstellungen für Anhänge Ausrichtung Link zur Größe 1 ausgewählt
(FOTO: Mari Raatikainen) Für alle hartgesottenen Finnland- und Schokoladenfans ein Muss: Die Rentier- oder Fischschokolade von Taiga Chocolate.
Finntastic:
(lacht) Fisch- oder Rentierschokolade… Mhm, ich glaube, ich bleibe doch lieber bei meiner Salmiakkischokolade von Fazer. 🙂 Salmiakhonig klingt allerdings interessant, den teste ich gerne.

Mari:
Schokolade von Fazer in unterschiedlichen Sorte, die haben wir auch im Sortiment. Natürlich auch Deine Salmiakki Schokolade. Außerdem gibt es finnische Naturkosmetik und Super Food aus Finnland, beispielsweise Hautpflegeprodukte der Firma Anumati Natural. Diese sind komplett bio und tragen daher das in der Biobranche bekannte Safe Made Label. Es garantiert, dass die Produkte aus sicheren Inhaltsstoffen hergestellt und somit keinesfalls gesundheitsschädlich sind. Wir haben auch Wellnessprodukte wie Teershampoo, Saunahonig oder Fichtenharzöl, ideal für einen entspannten Wellness- und Saunatag.

Finntastic:
Das bekomme ich richtig Lust, wieder einen Saunatag einzulegen. Spätestens beim nächsten Finnlandbesuch. Ich sehe hier gerade Fichtensprossenpulver! Das klingt interessant, wozu ist das gut?

Mari:
Der finnische Begriff dafür ist „kerkkä“. Es kann als Gewürz sowie für die Herstellung von Smoothies verwendet werden. Es zählt zu den Superfoods, wie auch die Arctic Superfood Riegel mit Preisel-, Blau- oder Moltebeere oder das Sanddornpulver von Berryfect sowie die getrockneten Blaubeeren von Biokia.

Fichtensprossenpulver
(FOTO: Finntastic) Der Superfood des Nordens: Fichtensprossenpulver.
Finntastic:
Wahnsinn, ein wirklich abwechslungsreiches Sortiment habt ihr da! Wann geht es denn mit dem Online-Shop los? Erhalte ich dort auch alles, was es im Laden gibt oder setzt ihr andere Schwerpunkte?

Mari:
Wir tun unser Bestes, um den Online-Shop jetzt im Laufe des Februars zu eröffnen. Selbstverständlich gibt es auch in unserem Online-Shop ein breites Sortiment. Da ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Schaut in der Zwischenzeit doch auch auf dem Facebook-Profil von Little Finland vorbei!

Finntastic:
Mari, vielen lieben Dank für die Einladung nach Quedlinburg. Ein richtig schöner Laden. Ich komme gerne wieder und schaue mich ganz sicher auch in eurem Online-Shop um, sobald er eröffnet ist. Hast Du für meine Leser und mich noch einen Tipp, was wir im Anschluss an den Besuch Deines Finnlandladens hier in Quedlinburg unternehmen können?

Mari:
Auf jeden Fall solltet ihr euch die historische Altstadt anschauen. Da gibt es auch ganz viele schöne kleine Geschäfte mit Design und Deko. In vielen, kleinen Hinterhöfen, findet ihr auch tolles Kunsthandwerk aus der Region. Und mein ganz spezieller gastronomischer Tipp: Das Café Zum Roland – ein Café über sieben Häuser. Es liegt ebenfalls direkt in der historischen Altstadt.  Ihr könnt dort super Kaffeetrinken, denn sie haben stets zahlreiche hausgebackene Kuchen und Torten im Angebot.  Es gibt aber auch immer leckere,  andere Gerichte auf der Speisekarte.

Die Stadt selbst lernt ihr natürlich am besten durch eine Stadtführung kennen. Sie findet täglich statt und die Stadtführer zeigen euch die schönsten Ecken der Quedlinburger Altstadt. Informationen erhaltet ihr bei der Touristinfo. Lustig ist auch die Stadtrundfahrt mit der kleinen „Quedlinburger Bimmelbahn. Ein einmaliges Erlebnis, nicht nur für die Kleinen!

Finntastic:
Vielen lieben Dank für den Tipp und das tolle Interview. Quedlinburg gefällt mir richtig gut und ich komme gerne wieder vorbei. Und dann traue ich mich vielleicht auch die Rentier- oder Fischschokolade zu testen! 😉

Mari:
(lacht) Das musst Du unbedingt. Ich freue mich sehr, wenn Du mich einmal wieder besuchst. Du bist immer herzlich Willkommen. Vielleicht ist dann auch Dirk oder Emma im Laden. Die beiden musst Du unbedingt kennenlernen. Ich wünsche Dir noch viel Spaß in Quedlinburg und weiterhin ganz viel Erfolg mit Deinem Finnland-Blog!

Finntastic:
Danke sehr! Euch auch weiterhin viel Erfolg mit euren schönen Laden und bis ganz bald! Spätestens im Frühling oder Sommer, werde ich mal wieder vorbeischauen! 🙂

Little Finland - Innenansicht
(FOTO: Finntastic) Für alle Finnlandfans und Skandinavienliebhaber lohnt sich ein Besuch bei Little Finland in Quedlinburg.

Kontaktdaten:

Little Finland
Bockstraße 7
Quedlinburg
E-Mail: kontakt@littlefinland.de

www.littlefinland.de

Facebook Seite von Little Finland

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 14-18 Uhr
Sa: 11 – 16 Uhr


* Dieser Blogpost ist eine Kooperation mit Mari Raatikainen von Little Finland. Alle Informationen dazu und was sich hinter dem Begriff Werbung verbirgt, erfährst Du unter Media Kit und Kooperationen.

Viel Spaß beim Stöbern im nordischen Sortiment von Little Finland entweder direkt in Quedlinburg oder bald auch im Online-Shop

wünscht euch Inken von Finntastic

Ein Kommentar zu “Little Finland – Finnisches Flair in Quedlinburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.