Die Geschichte von „Pikku Jussi“ – Eine Finnlandgeschichte der besonderen Art

Joachims Finnlandliebe begann vor 50 Jahren. Damals war er 12 Jahre jung und in seiner Heimatgemeinde Wehrheim am Taunus waren anlĂ€sslich des ersten „Wehrheimer Folklore- und SchĂŒtzenfestes“ GĂ€ste aus zahlreichen europĂ€ischen LĂ€ndern zu Gast. So auch Auvo und Olli von der Folkloretanzgruppe der Jugendorganisation „Mietoisten Nuorisoseura“ aus Mietoinen in SĂŒdwestfinnland, die damals bei Joachims Oma und Opa unterkamen. Ein Jahr spĂ€ter folgte der Gegenbesuch nach Mietoinen und Lieto in der NĂ€he von Turku. Dort war er bei Familie Haapakoski untergebracht. Das war der Beginn einer Finnlandliebe, die bis heute anhĂ€lt. Mehr dazu erzĂ€hlt uns Motorradfan Joachim im Interview und verrĂ€t uns auch, woher er seinen finnischen Spitznamen „Pikku Jussi“ hat und welche Regionen in Finnland sich perfekt fĂŒr eine Motorradtour eignen. Weiterlesen