Norden – the nordic arts festival: DAS nordische Kulturevent an der Schlei

(FOTO: Norden - the nordic arts festival) Das Norden Festival Team freut sich auf euch!
(FOTO: Norden - the nordic arts festival) Das Norden Festival Team freut sich auf euch!

(Werbung)* Der Sommer ist da und damit ist offiziell die Festivalsaison eröffnet! Tatsächlich gibt es nicht nur in Finnland den ganzen Sommer über zahlreiche Musik- und Kulturfestivals, auch in Schleswig, auf den Königswiesen, am Ufer der Schlei, findet in diesem Jahr wieder ein Kulturfestival der besonderen Art statt: Das Norden – the nordic arts festival! Vom 29. August bis zum 15. September 2019 gibt es vor Ort ein buntes Programm aus Musik, Filmen, Lesungen, Straßentheater, Workshops und Outdoor-Aktivitäten. Und das Tolle: Die Musiker, Künstler, Filmemacher und Autoren kommen nicht nur aus Schleswig-Holstein und Hamburg, sondern auch aus Nordeuropa, das heißt aus Finnland, Schweden, Norwegen, Estland oder Island. In diesem Blogbeitrag verrate ich euch, welche finnischen Momente ihr auf dem Sommerfestival an der Schlei erleben könnt.

Norden - the nordic arts festival 2019
(FOTO: Nordic – the nordic arts festival) Auch dieses Jahr steigt an der Schlei wieder das große Norden – the nordic arts festival.

Navigation:


Von Pop über Rock bis hin zu Folk: Auf zwei Bühnen geht musikalisch so richtig die Post ab!

Mit dabei auf der großen Schleibühne sind am 29. August ab 21:45 Uhr die finnisch-niederländische Folk-Rockband Town of Saints. Die fünfköpfige Band veröffentlichte im letzten Jahr ihr neues Album „Celebrate“, eine energiegeladene Mischung aus akustischen Folk-Rock Songs. Ebenfalls auf der Schleibühne treten am 15. September um 14 Uhr die finnische Folkband Trees aus Savonlinna aus Ost-Finnland auf. Ihre Songs sind eine bunte Mischung aus US-Classic Rock der 60er-Jahre und finnischen Folkelementen. Ihr Debut-Album „Trees“, das im letzten Jahr herauskam, erinnert an Melodien von The Byrds oder Neil Young.

Town of Saints
(FOTO: Florian von Besser) Heta Salkolahti und Harmen Ridderbos bringen finnisch-niederländischen Folk-Rock an die Schlei.

Auf der etwas kleineren Gartenbühne, direkt neben dem Luisenbad, können Besucher des Festivals am 15. September 2019 gegen 15 Uhr die schwedische Band „The Bland“ live erleben sowie weiteren Singer Songwriter Melodien lauschen. Natürlich treten noch weitere tolle Bands aus dem Norden auf, wie Black River Delta, Fluru, Grapell, Oxen und Cats of Dinosaur aus Schweden, Darling West, Death by Unga Bunga oder Hollow Hearts aus Norwegen, Laid Back oder Workers in Songs aus Dänemark, Svavar Knútur aus Island oder Gram-of-Fun aus Estland. Also schaut unbedingt einmal ins Programm! Da ist ganz sicher für jeden Geschmack etwas dabei!

Für das leibliche Wohl wird während des gesamten Festivals übrigens mit einem tollen Angebot aus regionalen Spezialitäten und erfrischenden Getränken gesorgt. Und auf dem MINI GREEN MARKET bieten ländliche Erzeuger und Produzenten aus der Region in hübschen Skandinavien-Häuschen ihre Produkte aus biologischem Anbau an.

Trees - Folkband aus Savonlinna
(FOTO: Lauri Ainala) Die finnische Folkband Trees aus Savonlinna in Ostfinnland ist bekannt für ihren Saimaa-Folk.

Finnland-Highlight Tag lockt mit finnischem Tango und Elektro-Pop

Zudem steht das Festival am 12. September 2019 ab 18 Uhr ganz im Zeichen Finnlands. Ab 18 Uhr treten auf der Schleibühne Timo Valtonen und seine FINtango-Band Tangon Taikaa auf. Die Band zählt zu einer der populärsten, finnischen Tangobands. Unter dem Namen FINtango entstand auf Initiative von Timo Valtonen das FINtango-Festival, das bereits seit 2013 regelmäßig finnische Tangomusiker nach ganz Deutschland holt. Im Anschluss an das Konzert können Tangofans ab 19:30 Uhr im FINtango-Tanzkurs von Mika und Leena zu finnischen Tangoklängen das Tanzbein schwingen und sich mit der finnischen Weise des Tangotanzens vertraut machen.

TangonTaikaa Trio
(FOTO: Katja Ruge) Die FINtango-Band Tangon Taikaa ist eine der populärsten finnischen Tangobands.

Ab 20:15 Uhr gibt es dann noch einmal ein musikalisches Wiedersehen mit  Timo Valtonen und Tangon Taikaa und einer unverwechselbaren Mischung aus Tango sowie Jazz- und Blueselementen. Den restlichen Abend sorgt ab 21 Uhr der Star DJ Vilunki von Radio Helsinki mit einer Mischung aus traditioneller Tangomusik und erfrischendem Elektro-Pop für gute Unterhaltung. Für Saunafans steht direkt an der Schlei zum Entspannen auch ein Saunahäuschen zur Verfügung.

DJ Vilunki von Radio Helsinki
(FOTO: DJ Vilunki) DJ Vilunki von Radio Helsinki heizt dem Publikum mit einer fetzigen Mischung aus Tango und Elektro-Pop ein.

Lesungen, NORDEN Slam und skandinavisches Filmprogramm im Kulturzelt

Und was wäre ein nordisches Kulturfestival ohne Literatur und Filme aus dem Norden? Deshalb wird im Kulturzelt das ganze Festival über eine unterhaltsame Mischung aus Lesungen, spritzigem NORDEN Slam mit Björn Högsdal sowie ein internationales Filmprogramm geboten. Am Samstag, den 31. August 2019 liest die finnischen Autorin und Journalistin Katja Pantzar aus ihrem Buch „Sisu – Der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke“ und gibt einen interessanten Einblick in die finnische Kultur. Wer wissen will, was es mit der Charakterstärke der Finnen, dem so genannten „Sisu“, auf sich hat, sollte sich zu dieser spannenden Lesung einfinden, die von Tina Lang vom Reiseveranstalter fintouring moderiert wird.

Katja Pantzar
(Collage: Finntastic, FOTO: Katja Tähjä, Buchcovers: Bastei Lübbe/TarcherPerigee)

Im Anschluss nimmt mit freundlicher Unterstützung des Vereins „Das finnische Buch“ der finnische Fotograf und Autor Juhani Seppovaara das Publikum mit auf eine abenteuerliche Reise durch Finnland mit dem Pappa-Tunturi-Moped, das in Finnland seit Langem Kultstatus genießt. Seine Erzählungen untermalt der ehemalige Volkswirt der finnischen Zentralbank, mit tollen Reisefotos, die bereits weltweit in Städten wie Paris, Madrid, Berlin oder Sankt Petersburg zu sehen waren. Im Kulturzelt flimmern auch einige tolle Streifen über die Leinwand. Gezeigt wird der Film „Gegen den Strom“, des isländischen Regisseurs Benedikt Erlingsson, die beiden isländischen Kurzfilme „The Nail“ und „Thanks“, drei Kurzfilmen aus dem Programm der Nordischen Filmtage Lübeck, Filme über das Meer von CineMare, Trickfilme für Jung und Alt sowie Kurzfilme aus dem Programm des Schleswig-Holstein Filmfestes und der Flensburger Kurzfilmtage. (Hier geht’s zum Filmprogramm!).

Juhani Seppovaara
(Collage: Finntastic, FOTO: Juhani Seppovaara, Cover: Nofelis Verlag) Fotograf und Autor Juhani Seppovaara erzählt von seinen Abenteuern mit dem Moped durch Finnland.

Straßentheater, Kunst, Workshops, Ausstellungen und Vorträge

Auf der Theaterbühne wird ein unterhaltsames Straßentheaterprogramm geboten, zum Beispiel mit Künstlern wie Meer Manege, die eine tolle Zirkus-Varieté-Show, eine bunte Mischung aus fliegenden Bällen, Akrobatik und Balance auf dem Einrad zum Besten geben werden. Trefft am 31. August sowie 1. September im Theaterzelt außerdem Mr. TickNic, den Zauberkünstler, der euch mit auf eine fantastische Reise in die Welt der Wunder, Illusion und Magie nimmt!

Und natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder ein tolles Workshop Programm. Wer Lust hat, kann sich  einen traditionellen Mittsommer-Blumenkranz binden, Makramee- oder Fadenkunst-Schmuck herstellen, bunte Pop-Up Karten basteln oder sich aus einfachen Mitteln ein eigenes kleines Musikinstrument bauen. Des Weiteren gibt es auch interessante Vorträge mit Referenten wie dem Idealisten und E-Aktivisten Otto Schönbach. In seiner Präsentation erzählt der Abenteurer von seinen Reisen mit dem Minimobil, mit dem er sogar bereits bis zum Nordkap gereist ist!

Weinliebhaber erfahren außerdem auf einer sinnlichen Weinprobe mehr über verschiedene Weinsorten und ihr  spezielles Aroma. Des Weiteren locken zahlreiche Kunstausstellungen, zum Beispiel im Stadtmuseum Schleswig mit Fotografien des schwedischen Fotografen Hans Strand. Außerdem werden die 20 schönsten Einsendungen des Norden Plakatwettbewerbs auf dem Festival ausgestellt.

Norden - the nordic arts Festival
(FOTO: Norden – the nordic arts festival) Ende August bis Mitte September 2019 steigt an der Schlei wieder das Norden – the nordic arts festival! Mit dabei auch zahlreiche Musiker, Autoren und andere Künnstler aus Finnland!

Sportliche Outdoor-Aktivitäten und ein buntes Kinderprogramm

Mit einem Kinderprogramm sorgt das Festival natürlich auch in diesem Jahr wieder für gute Unterhaltung unter den kleinen Festivalbesuchern. Mit Antje von Stemm können kleine Piloten in der Werkstatt zum Beispiel ihren ganz individuellen Papierflieger basteln und ihn im Anschluss gleich auf der Schleiwiese auf Flugtauglichkeit testen. Wer Lust hat, kann sich auch seine eigene, funkelnde Schatzkiste wie aus Tausend und einer Nacht gestalten. Trudes Bastelstube zaubert  mit den Kindern am 9. Und 16. September 2019 außerdem aus Wegwerfprodukten stylishe Upcycling-Produkte wie Wurfbecher oder Windlichter.

Und Outdoor-Aktivisten und Sportfans können sich während des Festivals in zahlreichen Outdoor-Sportarten wie beim Bogenschießen, im Kajak fahren, beim Klettern, Skaten oder im Stand-Up-Paddeling austoben. Yogakurse unter freiem Himmel bieten Entspannung pur. Wer Lust hat mehr über die Vogelwelt der Schlei zu erfahren, kann sich mit fachkundigen Ornithologen auf Birdwatching-Tour durch das nahegelegene Naturschutzgebiet „Möweninsel“ begeben.

Yoga unter freiem Himmel
(FOTO: Norden – the norden arts festival) Das Norden Festival bietet zahlreiche Outdoor-Aktivitäten, wie Klettern, Stand-Up Paddling, Yoga sowie ein unterhaltsames Kinderprogramm an.

Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz: Der Grüne Pavillion und das Repair Café TiLo Schleswig

Die Veranstalter des Norden Festivals legen außerdem Wert auf Nachhaltigkeit, Ressourcenschutz und umweltfreundliche Mobilität. Es wird deshalb empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Zudem setzen die Macher auf 100 Prozent Ökostrom der Schleswiger Stadtwerke und  während des gesamten Festivals wird auf Einweg-Plastikgeschirr verzichtet.

Zum Thema Nachhaltigkeit, Energie und Mobilitätswende informiert deshalb im Grünen Pavillon der BUND Schleswig-Holstein und zeigt, wie die Mobilitätswende gelingen kann. Besucher können im Anschluss im Mobilitäts-Quiz ihr Wissen auf die Probe stellen. Außerdem zeigt das Repair Café TiLo Schleswig vor Ort wie man alte Elektrogeräte, Einrichtungsgegenstände, Möbel, Kleidung und andere Gegenstände des täglichen Bedarfs reparieren und damit Ressourcen schonen kann.

Ticketkauf: Online oder vor Ort möglich

Die Festivaltickets (Tagestickets, Wochenend-Kombitickets, Festivalpässe oder Familienpakete) können online zum Selberausdrucken über Tixfor Gigs oder reservix erworben werden. Frühbuchertickets gibt es zudem als Hardcover in der Buchhandlung Liesegang. Das Wochenend-Kombi-Ticket kombiniert den Festival-Eintritt sowie den Eintritt ins Schloss Gottorf sowie ins Stadtmuseum Schleswig. Gruppenpakete können bei mp@pakusius.de angefragt werden. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahren, Schüler, Studenten, Azubis und Menschen mit Behinderung gibt es eine Ermäßigung. Kinder bis zu 6 Jahren erhalten freien Eintritt. Mehr Informationen zu den Festivaltickets gibt es auf norden-festival.com/tickets-html.

Norden Festival Gelände an der Schlei
(FOTO: Norden – the norden arts festival) Auf dem weitläufigen Festivalgelände gibt es eine Menge zu entdecken!

Anreise und Übernachtung

Übernachtet werden kann entweder in den örtlichen Hotels, in der Jugendherberge oder auch direkt auf der festivaleigenen Campingfläche mit dem eigenen Zelt. Wer mit dem eigenen Wohnmobil oder -wagen anreisen möchte, dem bieten die Wohnmobilstellplätze am Schleswiger Hafen oder auf der Freiheit, unweit des Festivalgeländes, einen geeigneten Stellplatz (Hinweis: Anmeldung über die Website erforderlich!). Die Veranstalter empfehlen, am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Und das wird auch belohnt, denn wer eine Zugfahrkarte im Schleswig-Holstein-Tarif (NAH.SH) am Anreisetag nachweisen kann, erhält fünf Euro Rabatt auf ein NORDEN-Tagesticket an der Abendkasse. Zudem bietet das Festival auch einen bewachten Fahrradparkplatz in der Nähe der Kassen am Strandweg/Luisenbad an. PKW Parkplätze sind im Stadtbereich zu finden. Zwischen  Hauptbahnhof Schleswig und Festivalgelände pendeln regelmäßig mehrere Buslinien sowie ein Shuttle-Service.

Alle Informationen zu den Unterkünften, zum festivaleigenen Zeltplatz und den Campingplätzen unter www.norden-festival.com/de/accomodation.html. Weiter Informationen zur Anreise hier.

Geländeplan Norden Festival 2019
(FOTO: Norden – the nordic arts festival) Auf den Königswiesen direkt an der Schlei gibt es von Ende August bis Mitte September 2019 ein buntes nordisches Kulturprogramm.

Gesamtüberblick über das Finnland-Programm des NORDEN Festivals

Norden Festival 2019
(FOTO: Norden – the norden arts festival) Das sind die finnischen Momente des Norden – the nordic arts festivals!
Donnerstag, 29.08.2019

21:45 Uhr: Konzert der finnischen Folk-Rockband Town of Saints (NL/FIN)


Samstag, 31.08.2019

18:00 Uhr: Lesung mit Journalistin und Autorin Katja Pantzar aus ihrem Buch „Sisu – Der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke“

19:45 Uhr: Lesung mit dem Autor und Fotografen Juhani Seppovaara aus seinem Buch „Mit dem Moped durch Finnland“


Donnerstag, 12.09.2019 – Finnland Highlight Tag

18:15 Uhr: Konzert mit Tangosänger Timo Valtonen und seinr FINtango-Band Tangon Taikaa (Part 1)

19:30 Uhr: Tango-Tanzkurs mit Mika & Leena von FINtango

20:15 Uhr: Konzert mit Tangosänger Timo Valtonen und seinr FINtango-Band Tangon Taikaa (Part 2)

21:00 Uhr: Musikmix aus Tangomusik- und Elektropop mit DJ Vilunki von Radio Helsink


Sonntag, 15.09.2019

14:00  Uhr: Saimaa-Folk-Musik mit der finnischen  Band Trees aus Savonlinna aus Ostfinnland

Hier geht es zum kompletten Programm des Norden Festivals!


Interview mit Manfred Pakusius von der Norden Festival-Leitung

Manfred Pakusius und Marno Happ
(FOTO: Norden – the nordic arts festival) Manfred Pakusius und Marno Happ (v.l.n.r.) holen mit ihrem Norden Festival nordische Kultur ans Ufer der Schlei.

Finntastic:
Moin Manfred, schön Dich kennenzulernen und toll, dass ihr jetzt schon zum zweiten Mal euer nordisches Sommer- und Kulturevent an der Schlei veranstaltet. Wie entstand denn eigentlich die Idee zum Norden Festival und wer gehört zum Kernteam?

Manfred:
Die Idee kam mir, als ich am Ostseestrand in der Geburtsstadt meines Vaters, in Selenogradsk, spazieren ging. Die Stadt liegt im ehemaligen Ostpreußen und hieß früher Cranz. Heute gehört sie zur russischen Provinz Kaliningrad und damit zu Russland. Ich bin auf dieser Reise damals durch Polen und auch das gesamte Baltikum gefahren und fand es faszinierend, dass die Länder vom Wasser her so ähnlich aussehen, und dennoch so anders sind und ihre ganz eigene spezifische Geschichte haben. Und so kam mir der Gedanke: Wie wird es sich anfühlen, Künstler aus diesen Ländern an einem Ort an der Ostsee zusammen zu bringen?

Die Vorbereitung hat rund zwei Jahre gedauert und nachdem ich meinen Partner Marno Happ für dieses Projekt begeistert konnte, haben wir unser Team zusammengestellt. Insgesamt sind wir inzwischen im Kernteam elf Nordlichter, hinzu kommen natürlich viele weitere fleißige Helfer.

Finntastic:
Und wie entstanden eure Kontakte zu Musikern, Autoren und anderen Künstlern aus Nordeuropa?

Manfred:
Ich habe durch meine Tätigkeit als Geschäftsführer des altonale und STAMP Festivals sowie in früheren Jahren als Mitinhaber einer Public Event Agentur bereits ganz viele Kontakte in den europäischen NORDEN gehabt. Marno als Stage-Manager brachte seine Kontakte zu den Musikern und über seine Designmärkte auch Kontakte zu den nordischen Kunsthandwerkern und Designern mit.

Finntastic:
Was macht euer Festival so einzigartig?

Manfred:
Unser Norden Festival ist tatsächlich das einzige genreübergreifende Open-Air-Festival für aktuelle Musik und Kultur in der europäischen Ostseeregion. Und das zu fairen Eintrittspreisen, mit der Möglichkeit an „Do-it-yourself-Workshops“, Outdoorsportarten und weiteren Aktivitäten direkt am Strand des Ostseefjords Schlei teilzunehmen.

Finntastic:
Wie wählt ihr die Künstler, Musiker, Autoren und teilnehmenden Artisten aus?

Manfred:
Jeder Kulturbereich hat einen eigenen Kurator, der über viel Erfahrung und Kontakte verfügt, wie zum Beispiel Katrin Weiland. Sie kümmert sich um die Literatur und betreut mehrere Festivals in Hamburg und Schleswig-Holstein. Karsten Wiesel ist hingegen für den Film zuständig. Er ist Film-Regisseur und u.a. auch Initiator des Kurzfilmfestivals Flensburg.

Finntastic:
Und woher kommen die Festivalbesucher? Sind auch viele Besucher aus dem nordeuropäischen Ausland darunter?

Manfred.
Das kann ich so genau noch gar nicht sagen. Wir haben ja erst ein Festival hinter uns. Für das zweite NORDEN Festival haben wir Anfragen und Ticketverkäufe hauptsächlich aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Jütland, also aus Dänemark. Wir haben aber inzwischen gute Kontakte in alle europäischen Länder in Nordeuropa und hoffen, dass in diesem Jahr noch mehr internationales Publikum den Weg zu uns an die Schlei findet.

Finntastic:
Wie kamt ihr auf die Idee das Festival auch mit dem Nachhaltigkeitsaspekt zu verknüpfen?

Manfred:
Das liegt zum einen an unserer Vergangenheit. Bei der altonale haben wir bereits vor sieben Jahren begonnen, das Festival nachhaltig aufzustellen. Im vergangenen Jahr ist uns dies beim NORDEN Festival auf Anhieb geglückt, insbesondere weil es sich um ein Eintrittsfestival in einem wunderschönen Landschaftspark handelt. Wir sind der Meinung, dass es heutzutage selbstverständlich sein sollte, nachhaltig zu veranstalten. Dies sehen auch unsere Gäste so.

Finntastic:
Was macht euren Veranstaltungsort auf den Königswiesen an der Schlei so besonders?

Manfred:
Da gibt es viele Punkte, und das erklärt auch, warum wir in eine vergleichsweise kleine Stadt gegangen sind. Einige gute Gründe sind zum Beispiel die zentrale Lage in Schleswig Holstein und die gute Erreichbarkeit des Festivalgeländes zum Beispiel per Bus und Bahn, denn es gibt eine wirklich gute Anbindung an den DB Bahnhof in Schleswig. Außerdem liegt das Gelände direkt an der Autobahn A7 und ist damit auch mit dem PKW gut zu erreichen. Zudem ist unser Veranstaltungsort einer der schönsten Parkanlagen in Schleswig Holstein, die übrigens damals 2008 zur Landesgartenschau angelegt wurde. Er liegt idyllisch gelegen, direkt am Ufer des schönen Ostseefjords Schlei. Der 150 Meter lange Sandstrand ist wunderschön und auch ideal zum Baden und für Wassersport. Außerdem ist das Setting einmalig. Es gibt Tipis und 33 skandinavische Häuser und Scheunen, die an ein skandinavisches Dorf erinnern und damit dem Festival das entsprechende nordische Flair verleihen.

Finntastic:
Welche Künstler aus Finnland würdet ihr gerne im nächsten Jahr zum Festival einladen?

Manfred:
Mit der Planung für das nächste Jahr haben wir gerade erst begonnen. Daher kann ich dazu noch gar nicht so viel sagen. Ich war aber in der letzten Woche bereits in Helsinki und habe mich zum Thema zeitgenössische Zirkuskunst in Finnland informiert. Zur Eröffnung der altonale in Hamburg hatten wir in diesem Jahr zudem den SISUS Zirkus aus Finnland mit seiner wunderbaren Straßentheater-Show zu Gast. Diese Gruppe würden wir sehr gerne im nächsten Jahr auch zu unserem Norden Festival einladen. Wahrscheinlich fehlen uns dafür jedoch derzeit noch die Mittel. Was die Genres Musik, Film und Literatur angeht: Wir freuen uns über Vorschläge und prüfen gerne die Realisierung.

Finntastic:
Was gibt es in Schleswig sonst noch zu entdecken? Habt ihr einen Reisetipp für uns?

Manfred:
Schleswig ist die Wikingerstadt und seit 2018 Weltkulturerbeträger mit der Wikingersiedlung Haitabu und dem Dannewerk. Natürlich gibt es noch mehr zu sehen! Mit Schleswig-Holsteins wichtigstem Museum, dem Schloss Gottorf und dem Stadtmuseum Schleswig haben wir eine Kooperation. d.h. mit dem Wochenend-Ticket kommt ihr von donnerstags bis sonntags ab 15 Uhr kostenlos in beide Museen und in die aktuellen Ausstellungen. Tipps zur Übernachtung gibt übrigens auch auch auf unserer Norden Festival Homepage.

Finntastic:
Super, vielen Dank für das tolle Interview und die Tipps zu Schleswig. Das mit dem Wikingermuseum wusste ich noch gar nicht! Das muss ich mir dann bei meinem Besuch in Schleswig natürlich auch ansehen. Wir sehen uns zum Finnland-Tag auf dem Norden-Festival!

Manfred:
Super, dass Du über unseren Finnland-Highlight Tag und das Festival vor Ort berichten wirst! Und Dir ebenfalls herzlichen Dank für das Interview und schon einmal Herzlich Willkommen zu unserem Norden Festival an der Schlei!


Das ultimative „Norden Festival-Gewinnspiel“

Norden - the nordic arts Festial
(FOTO: Norden – the nordic ats festival) Macht mit und gewinnt 2 x 2 Tagestickets für DAS nordische Kulturevent in Schleswig an der Schlei!

Ihr habt Lust auf eine Portion nordische Kultur, am schönen Ufer der Schlei? Dann macht mit und gewinnt mit etwas Glück Tagestickets für das Norden – the nordic Arts festival in Schleswig, auf den Königswiesen an der Schlei. (Verlost werden 2 x 2 Tagestickets/Hinweis: Unterkunft, Anreise und Verpflegung müssen selbst bezahlt werden!).

So könnt ihr gewinnen:

Beantwortet die folgenden zwei Fragen und postet mir eure Antworten in einen Kommentar unter disen Blogpost und ihr rutscht automatisch in den Lostopf!

Frage 1: Was würdet ihr euch auf dem Festival anschauen bzw. gerne ausprobieren?

Frage 2: Welche finnischen Musiker, Autoren oder anderen Künstler sollte das Norden Festival im nächsten Jahr einladen?

Janne-Oskari, die finntische Elchbande, Inken und das Norden Festival Team wünscht euch viel Glück!


* Dieser Blogpost ist eine Kooperation mit dem Norden – the nordic arts festival. Alle Informationen dazu, was sich hinter dem Begriff  „Werbung“ verbirgt, erfährst Du unter Media Kit und Kooperationen.


Teilnahmebedingungen, Gewinnspielrichtlinien und Datenschutz

Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist zu den folgenden, aufgeführten Teilnahmebedingungen und Gewinnspielrichtlinien möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese ausdrücklich an. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten einzelne Teilnahmebedingungen und/oder Gewinnspielrichtlinien ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Richtlinien hiervon unberührt.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt ist jede volljährige Person ab 18 Jahren mit Hauptwohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, einem anderen Land der Europäischen Union sowie der folgenden Länder: Fürstentum Liechtenstein, Norwegen, Island, Großbritannien und der Schweiz.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist für alle Teilnehmer kostenlos und ausschließlich online über diesen Gewinnspielpost auf www.finntastic.de möglich. Den Teilnehmern entstehen keine Zusatzkosten (auch nicht für den Postversand).

Jede Person darf nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Die mehrfache Teilnahme z.B. mit unterschiedlichen Namens-Profilen bzw. E-Mail-Adressen ist nicht zulässig und führt bei Bekanntwerden automatisch zum Ausschluss vom Gewinnspiel.

Gewinn

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müssen die Teilnehmer die beiden folgenden Fragen beantworten und ihre Antworten in einen Kommentar unter diesen Blogpost posten:

Frage 1: Was würdet ihr euch auf dem Festival gerneanschauen bzw. ausprobieren?

Frage 2: Welche finnischen Musiker, Autoren oder anderen Künstler sollte das Norden Festival fim nächsten Jahr einladen?

Unter allen Teilnehmern werden 2 x 2 Tagestickets für das Norden – the nordic arts festival verlost, die das Norden – the nordic arts festival zur Verfügung gestellt hat. (Hinweis: Unterkunft, Anreise und Verpflegung müssen selbst bezahlt werden!)

Sachgewinne werden nicht bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Gewinne können nicht auf Dritte übertragen werden. Auf den Gewinn gibt es keinen Gewähr- oder Garantieanspruch. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gewinnspielablauf

Das Gewinnspiel läuft vom 12.06.2019 bis 14. Juli 2019 ausschließlich auf www.finntastic.de. Teilnahmeschluss ist der 14. Juli 2019 um 23:59 Uhr. Danach eingesandte Lösungen und gepostete Kommentare zählen nicht mehr für diese Verlosung.

Die Ermittlung der Teilnahmeberechtigung sowie die Preisauslosung findet am 15. Juli 2019 statt. Unter allen Teilnehmern des Gewinnspiels werden 2 x 2 Tagestickets für das Norden – the nordic arts festival verlost. Bei der Gewinnauslosung entscheidet das Los unter Gewährleistung des Zufallsprinzips. Der Gewinner werden via Email benachrichtigt. Das Angeben einer funktionstüchtigen Emailadresse beim Abgeben des Kommentars ist daher zwingend erforderlich.

Im Gewinnfall benötigt Finntastic für das Versenden des Gewinns später den richtigen Vor- und Nachnamen und ggf. die Anschrift der Gewinner. Sollten sich ein Gewinner nicht innerhalb von sieben Tagen nach der Benachrichtigung per E-Mail zurückmelden, verfällt der Anspruch auf den Gewinn und es wird ein neuer Gewinner ausgelost.

Die Gewinner erklären sich damit einverstanden, dass im Falle eines Gewinns ihr Vor- bzw. Nickname in diesem Gewinnspielpost auf www.finntastic.de sowie auf den Social Media Kanälen von Finntastic (facebook, Instagram und Twitter) dauerhaft veröffentlicht wird.

Ausschluss von Teilnehmern

Finntastic behält sich vor Teilnehmer/-innen von der Teilnahme auszuschließen und zu löschen, wenn diese die Aufgabe verfehlen oder gegen die Teilnahmebedingungen bzw. Gewinnspielrichtlinien verstoßen. Teilnehmer/innen, die die Verlosung manipulieren (z.B. durch die Teilnahme mittels mehrerer Emailadressen bzw. Namensprofile) können bei Bekanntwerden von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen werden. Beim Bekanntwerden einer Manipulation können Gewinne sogar nachträglich aberkannt sowie bereits ausgelieferte Gewinne zurückgefordert werden. Der Missbrauch von fremden Namen führt grundsätzlich zum Ausschluss vom Gewinnspiel.

Abbruch/Aussetzen des Gewinnspiels

Finntastic behält sich vor, bei Kenntnis von Manipulationen oder wenn eine ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels nicht mehr sichergestellt ist, das Gewinnspiel abzubrechen bzw. zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere beim Ausfall von Hard- oder Software, Programmfehlern oder nicht autorisierten Eingriffen von Dritten (z.B. Computerviren) oder wenn rechtliche Probleme vorliegen.

Datenschutz

Soweit im Rahmen der Aktion personenbezogene Daten von Teilnehmern erfasst werden (z.B. Vorname, Nachname oder Nickname, ggf. Anschrift, Emailadresse), werden diese von Finntastic ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt. Außer an die Veranstalter des Norden – the nordic arts festivals zwecks Ticketreservierung bzw. -versand werden keine Daten an Dritte weitergebeben.

Die Gewinner erklären sich damit einverstanden, dass im Falle eines Gewinns ihr Vor- bzw. Nickname dauerhaft auf www.finntastic.de sowie auf den Social Media Kanälen von Finntastic (facebook, Instagram und Twitter) veröffentlicht wird.

Eine Teilnahme am Gewinnspiel führt nicht zum Bestellen des Finntastic Newsletters. Wer den Newsletter abonnieren möchte, muss dies separat über das Newsletter-Formular auf www.finntastic.de machen.

Disclaimer

Das Gewinnspiel ist eine private Verlosung und wird ausschließich von der Seitenbetreiberin von www.finntastic.de veranstaltet. Der Gewinn (2 x 2 Tagesticktes für das Norden – the nordic arts festival) wurde der Seitenbetreiberin direkt vom Norden – the nordic arts festivals zur Verfügung gestellt. Das Gewinnspiel steht sonst in keiner Verbindung zu anderen Unternehmen oder Personen und auch nicht zu Social Media Kanälen wie facebook oder Instagram.

Empfängerin der von den Teilnehmern bereitgestellten Daten und Informationen und damit Ansprechpartner und Verantwortliche ist einzig und allein die Seitenbetreiberin von www.finntastic.de. Sämtliche Fragen, Kommentare oder Beschwerden zum Gewinnspiel sind deshalb an info@finntastic.de zu richten.

Haftungsausschluss

Die Veranstalterin des Gewinnspiels, d.h. die Seitenbetreiberin von www.finntastic.de haftet nicht für mittelbare oder unmittelbare Schäden, die sich aus der Teilnahme an der Aktion oder der Nichterreichbarkeit des Internet-Servers ergeben, es sei denn, diese sind auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln zurückzuführen, welches von der Veranstalterin zu vertreten ist. Der Rechtsweg ist somit ausgeschlossen.

3 Kommentare zu “Norden – the nordic arts festival: DAS nordische Kulturevent an der Schlei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.