Dark Ride Brothers – Die Finnland-Cowboys aus Imatra

(FOTO: Dark Ride Brothers) Die Finnland-Cowboys aus Imatra mischen die finnische Musik-Szene so richtig auf
(FOTO: Dark Ride Brothers) Die Finnland-Cowboys aus Imatra mischen die finnische Musik-Szene so richtig auf

Guter Country muss nicht aus dem Amiland kommen. Auch finnischer Country rockt, dafür sind die Dark Ride Brothers aus dem ostfinnischen Imatra der beste Beweis. Countrymusik ist seit Längerem auch im hohen Norden ein echter Hype. Und das, obwohl Finnland eigentlich als das „Mekka des Heavy Metal“ gilt.

In keinem anderen Land gibt es so viele Rock- und Heavy Metalbands, wie im Land der tausend Seen. Doch die Newcomer Band „Dark Ride Brothers“ aus Ostfinnland mischt jetzt mit einer fetzigen Mischung aus American Country, rockigen Beats sowie Folk-und  Punkeinflüssen den finnischen Musikhimmel so richtig auf.

Rockiger Country Sound trifft finnische Melancholie

Die Musik der Dark Ride Brothers ist geprägt von der finnischen Melancholie, vom „On the Road-Sein“ entlang endloser Straßen und Highways, gepaart mit den sich im Winde wiegenden Weizenfeldern von Kansas. Ihre Songs handeln von Liebe, Sehnsucht, schönen Frauen, gebrochenen Herzen und widerlich gut aussehenden Männern in leicht schäbigen Autos. In ihren Songs geht es aber auch um Freundschaft. Die Dark Ride Brothers sind mehr als nur eine Country-Band. „Wir sind Brüder, wir sind wie eine große Familie. Wir musizieren gemeinsam, wir reden, wir streiten. Und wir tun all dies mit großer Leidenschaft“, so Sven Langbein.

Gemeinsam mit seinem finnischen Bandkollegen Vesa Winberg gründete der aus Uelzen stammende Auswanderer 2013 die Dark Ride Brothers. Zuvor studierte er Angewandte Fremdsprachen und Wirtschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen und absolvierte ein Auslandssemester in Sankt Petersburg. Während dieser Zeit lernte er viele Finnen kennen und wagte sich ans Finnischlernen. Sven Langbein: „Meine wachsende Begeisterung für die finnische Sprache und Kultur führte mich nach meinem Studium dann direkt nach Finnland.’“

Dort arbeitete er mehrere Sommer und Winter auf einem Bauernhof und lernte durch seine finnische Gastfamilie den Musiker und Gitarristen Vesa Winberg kennen, der ursprünglich im Heavy-Metal zu Hause ist. „Ich selbst bin eigentlich nicht so ein Fan dieser schrägen Klänge. Ich liebe die Akustikgitarre und bin ein großer Fan der Country-Legende Johnny Cash“, verrät Sven.

„Akustischer Sound wird daher stets das Fundament unser Musik sein. Wir haben keine bestimmte Message in unserer Musik. Im Mittelpunkt des Ganzen stehen Melodien und das Bestreben, positive Gefühle in den Menschen zu wecken. Wir lieben es einfach, gemeinsam Musik zu machen. Eines Tages fragten wir uns, ob sich mit einer deutsch-finnischen Band glaubwürdiger Country realisieren lässt“, grinst  er. Und wie es scheint, haben die Country-Rocker Erfolg. Mittlerweile kommen hunderte Fans zu ihren Live-Auftritten. „Die Finnen tanzen sogar auf unseren Konzerten und das ist für die zurückhaltenden Finnen schon eine herbe Überwindung.“

„Falling in Love“ – Der neue Hit der Country-Rocker

(Video: Dark Ride Brothers) Die neue Single der Dark Ride Brothers „Falling in Love“ ist seit Januar 2017 zum Download erhältlich.

Nach ihren ersten beiden Hits „One More Time“ (2016) und „Jetplane“ (2016) legte auch ihre dritte Single „Falling in Love“, die im Januar 2017 erschien, einen fulminanten Start hin. Der Song stammt aus der Feder von Vesa Winberg. Produziert hat ihn auch diesmal kein Geringerer als Teemu Aalto, Produzent von bekannten Bands wie Insomnium und Omnium Gatherum. Gemastert hat die Single Svante Forsbäck, zu dessen Kunden Stars wie Sunrise Avenue, Volbeat und Rammstein zählen.

Schon wenige Tage nach Veröffentlichung wurde der neue Song „Falling in Love“ mehr als 4.000 mal auf Spotify angeklickt und mehr als 6.000 Nutzer schauten sich das Video zur neuen Single auf YouTube an. Spotify Finland setzte den Hit sogar auf die Liste der Neuerscheinungen. Darüber hinaus hat die US-amerikanische Onlineplattform ReverbNation, eine MySpace-ähnliche Community für Musiker, Bands und Labels, in einer Nutzer-Abstimmung den Song mit acht von insgesamt zehn Punkten ausgezeichnet. Ab dem 14. Mai 2017 wird die neue Single daher für eine ganze Woche auf ReverbNation gefeatured.

Zur Bandgeschichte: Dark Ride Brothers – Wie alles begann

 

Die beiden Musiker Sven Langbein und Vesa Winberg stammen eigentlich aus unterschiedlichen Musik-Genres. Trotzdem entschieden sich die beiden 2013 dazu, gemeinsam zu jammen. Resultat des Ganzen: akustische Cover Songs mit fetzigen Country-Elementen. Schnell wurden auch die beiden befreundeten und erfahrenen Musiker Hannu Liukku (Bass) und Risto Hyytiäinen (Gitarre und Backgroundgesang) mit ins Boot geholt. Nach ihrem ersten grandiosen Auftritt auf einem 30. Geburtstag zweier guter Freundinnen, wurden die Dark Ride Brothers in den darauffolgenden Monaten für zahlreiche Gigs gebucht. Und so zauberte Vesa Winberg mal eben einen rockigen Namen für die Band aus dem Hut: „Dark Ride Brothers“

Ihren ersten öffentlichen Auftritt außerhalb heimischer Gefilde absolvierte die Band schließlich im März 2015 in Sam’s Pub in Karhula (Südwestfinnland). Im darauffolgenden Sommer spielten die Country-Rocker bereits auf dem ersten großen Festival, dem Saimaa-Picnic-Festival und organisierten den Moonlight Ride in Kuohu (Imatra). Dort stellte die Band auch ihren neuen Kollegen Juha Oksanen der wachsenden Fangemeinde vor, der mit seiner Geige den Sound der Band auf ein neues Niveau hob. Und dann ging es endlich gemeinsam ins Tonstudio. Zusammen mit Produzent Teemu Aalto entstanden die beiden fantastischen Singles „One More Time“ und „Jetplane“. Im Sommer 2016 stieß dann auch noch Schlagzeuger und Perkussionist Joni Takalo zur Band. Seitdem sind die Dark Ride Brothers auf Erfolgskurs, auch außerhalb Finnlands.

Konzerttermine und mehr

(Video: Dark Ride Brothers) Jam-Session im Bus: Die Dark-Ride Brothers spielen „That Smell“ von Lynyrd Skynyrd (08.09.2016).

Ihre Musik ist auf allen gängigen Onlineplattformen (z.B. I-Tunes, Deezer oder Spotify) als Download erhältlich. Wer die Dark Ride Brothers gerne einmal live erleben will, kann sich auf www.darkridebrothers.fi/de/termine/ über aktuelle und künftige Auftritte der Cowboys informieren. Am 19. August 2017 kommen die Cowboys übrigens auch zu uns nach Deutschland und zwar nach Hamburg in den legendären Kaiserkeller auf der Großen Freiheit. Im Rampenlicht desselben Clubs begannen auch die Beatles ihre steile Karriere. Das spricht für ein gutes Omen! Karten sind ab sofort direkt über die Website der Dark Ride Brothers erhältlich oder an der Abendkasse.

Die Band kann übrigens auch für private und öffentliche Veranstaltungen gebucht werden. Neben ihren eigenen Songs haben die Cowboys zahlreiche fetzige Cover-Songs bekannter Country-Ikonen im Repertoire, die das Publikum zum Tanzen und Singen animieren. Bei Interesse die Band einfach direkt über die Website kontaktieren.

Informationen über die Finnland-Cowboys aus Imatra und ihre rockige Country-Musik findet Ihr auf www.darkridebrothers.fi sowie im Internet auf folgenden Musik- und Onlineplattformen:

Ich finde, die Musik der Dark Ride Brothers geht richtig ab und ich bin schon gespannt, auf die nächste Single und natürlich auf das erste große Album! Ihr dürft gespannt sein, denn die Cowoby sind gerade wieder im Studio, um neue Songs aufzunehmen.

Come on, join the Ride and rock the Country!

Greetz Finntastic 🇫🇮

(Video: Dark Ride Brothers) Die Dark Ride Brothers performen live on Stage den Song von Ryan Horne „Terrible Tommy“  (Kuohu, 19.08.2016)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.